• Über unsere Schule
    Über unsere Schule
    Informationen zur Appenbergschule, Leitbild, Standortmehr erfahren
  • Downloadbereich
    Nutzen Sie unseren Downloadbereich
    mehr erfahren
  • Aktuelle Informationen
    Aktuelle Informationen für Eltern und Schüler
    mehr erfahren
  • Unsere Lernplattform
    Unsere Lernplattform
    Wir sind bereit für digitales Lernenmehr erfahren
  • Förderverein Appenbergschule
    Sie wollen uns unterstützen?
    Unser Förderverein ist die Gelegenheit für aktive Unterstützung.mehr erfahren

Der Bürgerbeirat der Appenbergschule Grundschule besteht aus Frau Rektorin Lemke, Herrn Bürgermeister Fritsch, Frau Bertsch, Frau Golderer (Leiterin Villa Kunterbunt), Herrn Kuhnle (Gemeinderat), Frau Schaut (Lehrerin), Frau Henrich (Lehrerin), Frau Schultz (Elternbeirätin) und dem Berater Herrn Prof. Dr. Weingardt (Pädagogische Hochschule Ludwigsburg).

Zu Beginn des Schuljahres wurden auf Initiative des Bürgerbeirates Arbeitsgemeinschaften für die Schüler an der Grundschule ins Leben gerufen. Zu den bereits bestehenden AGs Tischtennis und Italienisch (jetzt auch für Kinder ohne Migrationshintergrund), kamen Werken (Herr Hecker-Fritz), Mathematik Plus (Frau Aßländer) und „Mein großer Kindergartenfreund“ (Frau Golderer, Villa Kunterbunt). Im Frühjahr 2020 soll noch eine AG Kreatives Arbeiten (Frau Dietl) dazukommen. Die Arbeitsgemeinschaften werden von den Schülern gut angenommen und bilden eine Bereicherung des Bildungsangebotes der Schule.

Im Schuljahr 2019/20 möchte sich die Schule in ein Mobilitäts- und Schulwegekonzept der Gemeinde aktiv einbringen. Dazu gestalten die Viertklässler im 2. Schulhalbjahr 10 Mitfahrerbänke mit den Mönsheimer Farben und Wappen. Die Bänke sind für Senioren gedacht, die sich von A nach B fahren lassen wollen. Herr Pohl fertigt die Bänke an.

Im Zusammenhang mit dem o.g. Mobilitäts- und Schulwegekonzept ist auch die digitale Erfassung von (Geh-)Schulwegen auch für Grundschüler zu erwähnen. Mit Hilfe einer neuen Webanwendung ist es nun auch für Grundschüler möglich, ihre Schulwege und mögliche Problemstellen digital im Unterricht (oder von daheim) zu erfassen. Der Schulwegplaner-BW ist ein Gemeinschaftsprojekt verschiedener Ministerien (Verkehrsministerium, Kultusministerium, Innenministerium und Ministerium Ländlicher raum) und wurde vom Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung (LGL) entwickelt. Dieser Schulwegplaner löst den bisherigen Radschulwegplaner ab und bietet neben den Erfassungsmöglichkeiten für Geh- und Radschulwege auch eine für Kinder optimierte Oberfläche an. 

Die völlig anonym erfassten Daten werden automatisiert weiterverarbeitet. Die vierten Klassen haben am 08.11.19 bereits ihre (Geh-)Schulwege digital erfasst, die dritte Klasse folgt am 22.11.19. Die gewonnenen Daten können vom kommunalen Schulwegebeauftragten entweder heruntergeladen und bearbeitet werden oder direkt in der Webanwendung editiert werden, sodass als Ergebnis "empfohlene Schulwege" für die gesamte Gemeinde entstehen.

Angedacht ist, den empfohlenen Schulweg mit „Buchele“ als Leitfiguren auf die Straße zu sprühen. Die Schablone dazu entsteht in der AG Werken.

Uns ist es ein wichtiges Anliegen, dass sich die Grundschüler mit ihren Meinungen in das Projekt einbringen. Sie tragen Verantwortung und erleben sich als wichtige Akteure, deren Ansichten ernst genommen werden.

Terminkalender

Keine Termine

Impressionen aus dem Schulalltag